[Buchbesprechung]: „Die Hexe von Freiburg“ von Astrid Fritz

»Volle fünf Tage verbrachte Catharina noch in der Dunkelheit des Christoffelturms, fünf Tage, in denen der Scharfrichter ihre ausgekugelten Glieder wieder einrenkte, den Verband ihrer zerquetschten Finger wechselte, mit Öl aus Alraun und Zaubernuss das brandig gewordene linke Bein behandelte und die eitrigen Schwären am Rücken reinigte. Mit einem Geheimrezept aus Baldrian, Haselwurz, Steinbrech und […]

Weiterlesen

[Buchbesprechung]: „Der Geruch des Paradieses“ von Elif Shafak

»Heute war sie die Lehrerin, er der Schüler. Die Rollen wechselten, die Wörter standen niemals still. Das Leben war ein Kreis und jeder Punkt hatte den gleichen Abstand zur Mitte – egal, ob man sie Gott nannte oder irgendwie anders.« (S.551) Erster Satz An einem ganz normalen Frühlingstag in Istanbul, einem langen, bleiernen Nachmittag, traf sie […]

Weiterlesen

[Buchbesprechung]: „Die Geschichte der Baltimores“ von Joël Dicker

»Warum ich schreibe? Weil Bücher stärker sind als das Leben. Sie sind die schönste aller Revanchen. Sie sind Zeugen der unzerstörbaren Mauern unseres Geistes, der uneinnehmbaren Festung unserer Erinnerung« (S.510) Erster Satz Morgen muss mein Cousin Woody ins Gefängnis. Verlagstext Die Goldmans aus Montclair sind eine typische Mittelstandsfamilie, sie leben in einem langweiligen Vorort von New […]

Weiterlesen