[Mittendrin Mittwoch]: #14 – schrullig, aber liebenswert

»[…], und Franny und ich stiessen uns unterm Tisch an und verdrehten die Augen; unsere Augen sagten: Lilly ist komisch und Frank ist andersrum und Egg ist erst sechs. Unsere Augen sagten: Wir sind ganz allein in dieser Familie – nur wir zwei.« -John Irving, Das Hotel New Hampshire, S. 127 Ich weiss, John Irving […]

Weiterlesen

[Mittendrin Mittwoch]: #13 – Freud und Leid

»So gut es mir auf Ischia ergangen war, so schlecht war es Lila in der Trostlosigkeit des Rione ergangen; sosehr ich gelitten hatte, als ich die Insel verliess, so sehr hatte sie ihr wachsendes Glück genossen. Es war, als wäre die Freude oder der Schmerz der einen wie durch einen bösen Zauber die Voraussetzung für […]

Weiterlesen

[Montagsfrage]: #22 – Lieblingszitate

Guten Morgen! Seid ihr alle ausgeschlafen und fit und munter für die kommende Woche? 🙂 Starten wir sie doch mit einem lieb gewonnenen Ritual, der Montagsfrage vom Buchfresserchen. Diese findet ihr jeweils auf ihrem Blog und ihr seid ebenfalls herzlich eingeladen mitzumachen. Gibt es ein Zitat aus einem Buch, dass dir in letzter Zeit (oder […]

Weiterlesen

[Mittendrin Mittwoch]: #12 – vom Wesen der Macht

»Macht wird verloren oder gewonnen, sie lässt sich weder erschaffen noch zerstören. Macht gehört nicht den von ihr Ermächtigten, sie ist nur ein temporärer Gast. Wahnsinnige streben nach ihr, viele geistig Gesunde ebenfalls, die Weisen aber fürchten ihre Langzeitnebenwirkungen. Macht ist Crack für das Ego und Batteriesäure für die Seele. Macht kommt und geht, von […]

Weiterlesen