Plauderecke | 10 Dinge, die ganz toll sind am Winter

Wenn ich mich in meinem Freundeskreis so umhöre oder auch auf diversen Social Media Kanälen gucke, so wird ganz häufig vom Sommer geschwärmt, im Winter Urlaub an Traumstränden gebucht und ganz allgemein die dunkle Jahreszeit verflucht.
Dabei geht oft vergessen, dass grad der Winter einige tolle Dinge für uns bereithält, unser Leben ein klein wenig entschleunigt und ganz viel Zeit für gemütliche Stunden bereit hält. Ich habe euch einmal 10 Dinge aufgeschrieben, die ganz schön toll sind am Winter.

1 – Schnee

Fangen wir doch grad mit dem offensichtlichen an, mit der kalten, weissen Pracht, die da gelegentlich aus den Wolken flöckelt. Auch wenn er manchmal im Alltag etwas lästig wird, für den winterlichen Freizeitspass ist er unerlässlich. Wie ein weisses, flauschiges Kleid hüllt der Schnee alles ein und verleiht er der Landschaft ihr unvergleichliches Winterkleid.

2 – kleine Naturschauspiele

Was im Herbst das bunte Laub oder die mit Tautropfen behangenen Spinnennetze sind, sind im Winter die einzigartigen Kunstwerke, die die Kälte zaubert. Oder habt ihr euch etwa Schneeflocken noch nie genau angeguckt? Jede Flocke ist ein einmaliges und vollkommenes kleines Kunstwerk. Ebenso die Eisblumen am Bushaltestellenhäuschen, die Eiszapfen beim Wasserfall im Wald oder der glitzernde Schnee auf der unberührten Wiese hinter dem Haus.

3 – Zeit für Gemütlichkeit

Der Winter ist nicht nur die kälteste, sondern auch die dunkelste Jahreszeit in unseren Breitengraden und so verbringen wir ganz viel Zeit drinnen. Und da packen wir alles aus, was die Gemütlichkeitskiste hergibt; dicke Socken und Pullis, warme Decken, heisse Getränke, um uns von Innen zu wärmen. Einfach in der wohligen Wärme der eigenen Wohnung verweilen, kein Problem im Winter.

4 – Kerzenschein

Im Sommer noch ein nettes Accessoire auf dem Terrassentisch sind Kerzen im Winter für das Gemütlichkeitslevel unerlässlich. Mit ein bisschen wohligem Kerzenschein ist es uns doch gleich viel warmer ums Herz. Glücklicher sind wohl nur noch jene, die es sich vor einem Kaminfeuer bequem machen können.

5 – Schlemmen ohne schlechtes Gewissen

Egal ob Fondue, Raclette oder einfach nur eine heisse Schokolade mit Marshmallows und Sahne, Kalorien zählen ist nicht im Winter. Man gönnt sich jede Menge Kekse, heisse Suppen und Schokolade, denn der Winter ist wie gemacht fürs Schlemmen. Wer braucht schon eine Strandfigur, wenn der Körper in unförmigen Wollpullis oder einem Skianzug steckt?

6 – heisse Bäder

Im Sommer erfreut sich ja das kühle Nass besonders grosser Beliebtheit. Das selbe Element ist auch im Winter ganz hoch im Kurs, allerdings in aufgeheizter Form. Entweder macht man es sich in der heimischen Badewanne mit einem duftenden Schaumbad und Kerzenschein gemütlich, oder man geniesst ein Rundum-Packet in einer Therme. Massagedüsen, Wasserstrudel, Solebäder und Dampfbäder sind in den kalten Tagen eine Wohltat und auch ganz gut für das Immunsystem.

7 – frisch, frischer, Winterluft

Wenn ihr das nächste Mal mit dem Sessellift auf den nächsten Berggipfel fahrt, dann atmet mal ganz ganz tief durch. Keine nervenden, in der Nase kitzelnden Pollen, wenig, bis gar keine Verschmutzung. Die Luft im Winter ist (zumindest über dem Hochnebel) frischer und belebender.

8 – Knuddelalarm

Ein bisschen Kuscheln hat noch keinem geschadet und im Winter bietet es sich geradezu an. Ein kalter Wintermorgen verbringt sich kuschelnd unter der Bettdecke gleich viel angenehmer als zitternd und mit kalten Füssen am Küchentisch.

Winter_1

9 – Wintersport

Das offensichtliche, begib dich auf die Piste! Egal, ob du Ski, Snowboard oder Schlitten fährst, es ist eine tolle Gelegenheit um Zeit mit Freunden zu verbringen und es ist erst noch viel besser, als am Strand in der Sonne zu braten. Du treibst Sport, bist in guter Gesellschaft und kannst dir am Mittag eine herzhafte Mahlzeit gönnen, um die Energiereserven wieder aufzuladen. Und am Abend lässt du den Tag dann mit einer gehörigen Aprés-Ski Feier ausklingen.

10 – Wintersport am TV

Und wer nicht gerne selbst auf den Brettern steht und sich den Allerwertesten abfriert, der kann sich am TV all die wichtigen Ereignisse rein ziehen, den Ski Weltcup, die Vierschanzen Tournee, Eiskunstlauf, aber auch Snowboard Cross oder Langlauf hat das TV Programm zu bieten.
Und nicht vergessen, mit den Olympischen Spielen steht dieses Jahr noch ein Wintersport Grossereignis auf dem Programm.

Das sind doch eine ganze Menge an Gründen, die einem den Winter versüssen. Oder kennt ihr noch andere Gründe, die den Winter ganz angenehm machen? Dann immer her damit!

Advertisements

Verfasst von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

6 Kommentare zu „Plauderecke | 10 Dinge, die ganz toll sind am Winter

  1. Super Post! Mir geht es echt auf die Nerven, wenn pünktlich ab dem 27.12. oder allerspätestens ab dem 2.1. diese ganzen „und jetzt will ich endlich Frühling“-Posts in den sozialen Medien auftauchen. Seit wann endet der Winter nach Weihnachten? Erfahrungsgemäß geht er in Mitteleuropa erst im Januar richtig los. Ganz abgesehen davon, dass die Natur eine Kälteperiode zur richtigen Zeit bitter nötig hat.

    Ich für meinen Teil finde, dass jede Jahreszeit etwas für sich hat. Und ganz ehrlich, wenn man „normal“ arbeiten geht, ist das im Winter viel angenehmer als im (deutschen) Hochsommer, wenn man sich im Büro ohne Klimaanlage bei heißen Temperaturen und der nervig hohen Luftfeuchtigkeit kaum konzentrieren kann.

    Ich fahre im März nach Südtirol und hoffe sehr, dass dann noch Schnee liegt :)

    Viele Grüße,

    Stefanie von http://www.glimrende.de

    Gefällt 2 Personen

    1. Herzlichen Dank Stefanie!
      Ich finde den Winter auch eine einmalige Jahreszeit und so wie die Natur den Sommer braucht, braucht sie eben auch den Winter. Und so eine tiefverschneite Landschaft ist einfach etwas schönes.
      Dann drück ich dir die Daumen, dass du im März noch etwas Schnee geniessen kannst. :)
      Grüessli, Daniela

      Gefällt mir

  2. Hallo Daniel!

    Ein schöner Beitrag, dem ich ganz zustimme. Dennoch mag ich unseren Winter – also den, hier bei mir im Schwabenland – ganz und gar nicht. Ich wünschte ich könnte von so tollen Schneebildern erzählen, aber in diesem Winter blieb der Schnee, wenn er denn dann mal da war, kaum länger als zwei Tage liegen. Es ist mir einfach viel zu mild für einen richtigen Winter. Es ist nur matschig, nass und alles schnupfelt rum. Und leider bezweifle ich, dass der Schnee bei uns irgendwann mal wieder so vom Himmel fallen wird, wie es vor 10 Jahren noch der Fall war.

    Liebe Grüße,
    Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen lieben Kommentar, Pia.
      Da hast du natürlich recht, Schneematsch und Verkehrschaos sind die Schattenseiten des Winters, grad im Unterland. Und das finde ich auch nicht lustig. Allerdings wunderer ich mich doch immer wieder darüber, weiss man doch, dass es im Winter schneien kann… Aber davor scheint man wohl auch gerne die Augen zu verschliessen.
      Grüessli, Daniela

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Daniela,
    deine 10 Punkte unterstreiche ich sofort. Ich liebe den Winter. Wann kann man schon ungestraft ein ganzes Wochenende vorm Kamin sitzen mit einem guten Buch, während draußen schmuddel Wetter herrscht.
    Heute war ein wunderbarer Wintertag bei uns. Die Sonne schien und es war so richtig schön kalt. Mein Mann und ich haben einen schönen Sonntagsspaziergang gemacht und sind danach Kaffee trinken gegangen. Für mich darf es gerne noch länger so kalt sein. Und Schnee brauche ich unbedingt noch in diesem Winter. Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf.
    LG Kerstin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s