[Leckeres]: Cinnamon Rolls

Wieder einmal hat das Backfieber zugeschlagen. Wer mich ein bisschen kennt, weiss, dass ich eine grössere Schwäche habe für Zimt und Hefeteig Gebäck. Die leckeren Zimtschnecken lassen grüssen!
Und so gab es auch diesmal etwas ähnliches wie Zimtschnecken, aber halt doch ein bisschen anders, ein leckerer Rosenkuchen mit Zimtfüllung, oder auf Neudeutsch Cinnamon Rolls.

Und so geht’s:

400g Mehl
1/4 Teelöffel Salz
80g Zucker

1/2 Würfel Hefe (ca. 20g), zerbröckelt
80g Butter, in Stücken, weich
1 1/2 dl Milch, lauwarm
1 Ei, verklopft

Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel gut mischen. Die Hefe in der lauwarmen Milch vorsichtig auflösen. Dabei ist es wichtig, dass die Milch wirklich nicht zu warm ist, sonst kann die Hefe nicht mehr richtig arbeiten. Das Ei verklopfen und mit der Milch-Hefe-Mischung vermengen.
Nun die Schüssel in die Küchenmaschine einspannen und diese auf niedriger Stufe laufen lassen. Langsam gebt ihr nun die Flüssigkeit zu. Zum Schluss gebt ihr noch die weiche Butter dazu und lasst alles ca. 10 Minuten gut durchkneten.
Anschliessend eckt ihr den Teig mit einem feuchten Küchentuch ab und lasst ihn bei Raumtemperatur auf das Doppelte aufgehen.

Cinnamon_Rolls

In der Zwischenzeit habt ihr genügend Zeit, die Füllung und die Backform vorzubereiten. Dafür braucht ihr:

200g Halbfettquark
80g Zucker
1 Teelöffel Zimt
Das alles verrührt ihr in einer Schüssel zu einer homogenen Masse und stellt diese noch einmal etwas kühl, damit sie wieder etwas fester werden kann.

Als Form eignet sich am besten eine Springform von ca. 24cm ∅. Den Boden belegt ihr mit Backpapier und den Rand fettet ihr ein.

Wenn der Teig auf die doppelte Grösse aufgegangen ist, ist er parat zum Formen. Dafür wallt ihr den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Fläche zu einem Rechteck von ca. 40x50cam aus. Auf dieser Fläche verteilt ihr nun die Füllung. Lasst dabei ringsum einen Rand von ca. 1cm frei.
Nun rollt ihr den Teig von der Längsseite her auf. Aber Achtung, das kann eine ganz schöne Sauerei geben, da die Füllung aus allen Ecken und Enden heraus quillt. Wollt ihr das vermeiden, dann verteilt die Zutaten der Füllung einzeln auf dem Teig, also erst den Quark, dann den Zucker und zum Schluss den Zimt. Vielleicht klappt es so besser.
Habt ihr den Teig zu einer Wurst gerollt, schneidet ihr nun mit dem Brotmesser ohne Druck 12 Stücke ab. Diese legt ihr in die vorbereitete Springform. So lässt ihr den Kuchen noch einmal 30 Minuten gehen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kuchen nun in den heissen Ofen schieben und 50 Minuten backen.
Danach die Cinnamon Rolls heraus nehmen und noch heiss mit ca. 4 Esslöffeln Ahornsirup bestreichen. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, anschliessend die Springform entfernen und den Kuchen auf einem Gitter ganz erkalten lassen.

En Guete!

Cinnamon_Rolls_2

Advertisements

Verfasst von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

11 Kommentare zu „[Leckeres]: Cinnamon Rolls

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s