[Montagsfrage]: #29 – Oh du liebe Statistik!

Guten Morgen Montag! Ach was ist das ein tolles Gefühl, wenn man den Montagmorgen noch im Bett lümmeln kann und nicht aufzustehen braucht. Ich geniesse heute noch einen freien Tag und somit mein etwas längeres Wochenende.
Da habe ich auch ganz viel Zeit, mich der Frage vom Buchfresserchen zu widmen, die heute lautet:

Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Wie der Titel schon sagt „Oh du liebe Statistik!“. Ich kann diese Frage nur zur Hälfte beantworten. Oder besser gesagt, ich möchte sie nur zur Hälfte beantworten, denn ich habe aufgehört meine gelesenen, gekauften, aussortierten Bücher zu zählen. Warum? Weil Lesen für mich Vergnügen, Entspannung und Hobby ist, kein Wettbewerb oder Hochleistungssport und ich schlicht und einfach nicht in diesen ganzen Wettkampf, wer denn jetzt nun mehr Bücher gelesen hat und ob man nicht eventuell in einer Leseflaute steckt, mit hinein gezogen werden möchte. Jeder hat sein eigenes Lesetempo, man liest mal mehr, mal weniger.
Natürlich bin ich auch auf Goodreads und habe mir da ein Ziel gesetzt, so dass all meine gelesenen Bücher gezählt werden, aber ehrlich, es interessiert mich nicht wirklich. Ich lese, weil es mir Spass macht und weil ich Lust dazu habe und nicht, weil ich ein bestimmtes Ziel erreichen möchte. Ausser vielleicht, dass ich persönlich an den Büchern wachse und meinen Horizont erweitern kann.

Von meinen Lesehighlights kann ich euch aber gerne berichten, den davon gab es grad einige. Highlight
Das Jahr hat bereits im Januar sehr gut begonnen mit Die Knochenuhren von David Mitchell. Dieses Buch habe ich verschlungen, besonders gelungen fand ich die Mischung aus verschiedensten Buchgenres und die vielen kleinen Anspielungen und Hinweise, die aber erst ganz am Schluss ein Gesamtbild ergeben.
Ein weiteres Highlight im Januar war das Debütwerk von Gavin Extence Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat. Diesen britischen Humor und der trockene Erzählstil gefallen mir einfach unglaublich gut. Und Gavin Extence ist ein Meister darin, ernste, schwere Themen leicht zu verpacken.
Im Februar ging es dann Highlightmässig weiter mit Die Geschichte der Baltimores von Joël Dicker. Ein unglaublich gelungenes Buch mit wunderbar gezeichneten Charakteren und einer spannenden Geschichte, die unaufhaltsam auf die Katastrophe zusteuert.
Im März vermochte mich dann besonders das neuste Buch von Elif Shafak zu begeistern. Der Geruch des Paradieses ist unglaublich vielschichtig, klug, einfühlsam und wirft einige Fragen auf, über die man noch lange nach der Lektüre nachdenken mag.
Und auch im April gab es ein absolutes Lesehighlight über das ich aber noch nicht sprechen darf, weil es nämlich mein Buch-Date war. Ihr dürft euch also auf den 1. Mai freuen, wenn die Besprechung zu diesem wunderbaren Stück Literatur online geht.

Welches sind eure Lesehighlights im 2017 bisher? Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und werde nun etwas stöbern gehen. unterschrift

Advertisements

Veröffentlicht von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

12 thoughts on “[Montagsfrage]: #29 – Oh du liebe Statistik!

  1. Hallo Nela, das ist eine schöne Montagsfrage. 🙂
    Mein Lesehighlight dieses Jahr war eine Graphic Novel. (Naja gut, offen gestanden habe ich kein anderes Buch gelesen. Ein Highlight war es trotzdem^^)

    Alfonso Zapico, James Joyce – Portrait eines Dubliners

    Es war interessant für mich etwas über das Leben dieses Autors zu erfahren, von dem ich bisher so gut wie nichts wusste. mir gefällt zudem die Kombination aus Text und Bild sehr gut.

    Liebe Grüße, Jo 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Ein toller Beitrag ❤
    Ich habe kürzlich Die Geschichte der Baltimores gebraucht gekauft, meine Mutter liest es aktuell und ist begeistert. Ich bin sehr gespannt drauf.
    Die Sache mit den Statistiken finde ich ebenfalls unnötig, ich zähle halt nur meine gelesenen Bücher, weil es mich einfach interessiert, wie viele ich in einem Jahr lese und freue mich dann wiederum natürlich über jedes einzelne. Die Zahl der gekauften oder ungelesenen Bücher interessiert mich weniger. Sie sind halt einfach da, worüber ich mich sehr freue. Mir macht auch ein großer SuB nix, dann hab ich halt meine eigene kleine Bibliothek mit viel Auswahl, finde ich super.

    Meine bisherigen Highlights findest du hier: https://trallafittibooks.com/2017/04/24/dritteljahreshighlights/

    Liebe Grüße und eine tolle Woche,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! ❤
      Ich finde das auch gar nicht schlimm, wenn man seine gelesenen, gekauften, was auch immer für welche Bücher zählt. Das muss ja jeder selbst wissen. Mir geht einfach das ganze Wettbewerbsdenken gehörig gegen den Strich, darum mach ich es nicht mehr 🙂
      Dir eine ganz tolle Woche!
      Nela

      Gefällt 1 Person

      1. Wenn es dabei um Wettbewerb geht finde ich es auch völlig sinnlos bis nervig. In diversen Facebook Gruppen kommen ständig Fragen wie „wie viele Bücher habt ihr gelesen /auf dem SuB?“ auf, wo ich mich wiederum immer nach der Intention frage.. Was hat man denn dann von 953 Antworten, die alle eine Zahl beinhalten?

        Danke, wünsche ich dir auch!

        Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar!
      Das ist ja bei jedem anders, die Sache mit dem Bücher zählen, das soll auch jeder so machen, wie er will. Ich mag einfach diesen Wettbewerbsgedanken an dem ganzen nicht und darum zähle ich auch nix. 🙂
      Herzlich, Nela

      Gefällt mir

  3. Hallo liebe Nela,

    ich führe eigentlich nur über meine gelesenen Bücher Buch da ich es super interessant finde wie sich mein Leseverhalten im Laufe über ein oder mehrere Jahre entwickelt. Die Zahl meiner ungelesenen Bücher habe ich allerdings nicht so richtig im Blick (und das finde ich auch gar nicht mal so schlimm).

    Deine Highlights klingen echt Klasse! Einige der Bücher stehten auch schon bereits auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Bella

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s