Leckeres | Lauch-Lasagne

Saisonales Gemüse zu finden ist nicht immer ganz einfach ohne dafür von Pontius zu Pilatus zu marschieren. Deswegen liebe ich ja Lauch, in allen Variationen, als Lauchpäckchen, in Gratins, Suppen oder grad so als Stengel mit Schinken umwickelt und mit Käse überbacken. Mhmm! In Kombination mit Speck bekommt der Lauch nochmals eine ganz andere Würze und Rassigkeit.

Gut jetzt im März ist nicht mehr wirklich Lauch-Zeit, gekocht habe ich dieses leckere Rezept auch bereits Anfang Februar. Im März wird der Lauch übrigens ausgesäät, geerntet wird er dann rund ein halbes Jahr später, also ab August, September. In den Geschäften ist er meist jedoch das ganze Jahr über zu kaufen, Früh- und Spätsorten sei Dank. Ich persönlich empfinde den Lauch jedoch eher als Herbst/Wintergemüse, reich an Vitamin C und K, Folsäure, Kalium, Calcium, Magnesium, sowie Eisen.

Aber zurück zu der wirklich leckeren Lauch-Lasagne, die ihr unbedingt ausprobieren müsst!

Und so gehts:

800g Lauch
Den Lauch halbieren, waschen und in feine Ringe schneiden. Anschliessend mit ca. 2 Esslöffel Wasser etwas andünsten, nur grad soviel, bis das Volumen etwas zusammen gesackt ist.

400g Crème Fraîche
2dl Gemüsebouillon
Die Crème Fraîche und die Bouillon verrühren und mit dem Lauch mischen. Alles mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

150-200g Bio Speck in Tranchen
grüne Lasagne Blätter
etwas Sbrinz, gerieben
Die Hälfte der Specktranchen in einer ofenfesten Form von 2l Fassungsvermögen auslegen. Die Lasagne Blätter und die Lauchfüllung lagenweise einschichten und darauf achten, dass mit einer Schicht Lauch abgeschlossen wird. Den Sbrinz über dem Lauch verteilen und mit den restlichen Specktranchen bedecken.

Die Lasagne kommt so für ca. 25 Minuten in den auf 200°Grad vorgeheizten Ofen.

En Guete!

lauchlasagne_2lauchlasagne_1

Advertisements