[Wochenrückblick]: Den Blog mal etwas Blog sein lassen

Eine wunderbare Frühlingswoche geht zu Ende. Auf meinem Balkon habe ich schon die ersten Tulpen entdeckt, die ihre Blätter der Sonne entgegen strecken und auch Kater hält sich nun am liebsten wieder auf seinem Sonnenplätzchen auf. Eigentlich ist ja erst Mitte Februar und irgendwie habe ich so das Gefühl, dass es sicherlich nochmal kalt und ungemütlich wird.

Wie dem auch sei, ich berichte euch jetzt in meinem Wochenrückblick etwas von meiner Woche. Ihr dürft sehr gerne ebenfalls mitmachen und die Fragen entweder in den Kommentaren oder in einem eigenen Beitrag beantworten.

Was hast du in der letzten Woche erlebt?

Was habe ich denn erlebt? Da muss ich doch gleich mal etwas darüber nachdenken. Eigentlich gar nicht so arg viel. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag konnte ich ganz viel Freizeit geniessen.
Am Dienstagabend besuchte ich das Konzert von Tom Odell im x-tra in Zürich. Er hat die Bühne sowas von gerockt! Letztes Jahr ende August habe ich schon einmal einem Konzert von ihm gelauscht, an den Musikfestwochen in Winterthur. Allerdings brach Tom Odell jenes Konzert nach fünf Songs ab, da ihn seine Stimme im Stich liess. Seine Band spielte dann noch eine Weile weiter und es entstand eine fast magische Stimmung. So entschied ich damals für mich, dass ich Tom Odell unbedingt noch einmal Live sehen musste. Und es hat sich mehr als nur gelohnt.
Am Samstag stand dann mit der Arbeit ein Ausflug an den Flughafen Zürich und eine Rundfahrt über das Flughafengelände an. Das war richtig toll, auch hier herrschte eine gute Stimmung und alle waren von den ungewohnten Einblicken begeistert. Fernweh inklusive! 🙂

Und dann habe ich diese Woche auch einfach mal etwas den Blog, Blog sein lassen. Ich habe weder die Montagsfrage beantwortet, noch gross die Beiträge anderer Blogger durch gelesen. Einfach einmal nicht. Mit dem Fazit, dass ich das öfters machen sollte.

In welchen Buch liest du aktuell?

Am Freitag habe ich mit Elena Ferrantes „Meine geniale Freundin“ begonnen. Bis jetzt gefällt mir die Geschichte ganz gut, auch wenn ich die Erzählweise etwas gewöhnungsbedürftig finde. Viel mehr kann ich dazu aber auch noch nicht sagen, ich bin erst auf Seite 46.

Welche Ziele, buchige und andere, möchtest du in der nächsten Woche erreichen?

  • Zahnarzt- und Frisörtermin
  • einmal um den See laufen (das habe ich trotz viel Freizeit diese Woche nicht geschafft)
  • Blumen kaufen

Welche Jahreszeit magst du am liebsten? Warum?

Eigentlich mag ich ja alle Jahreszeiten, irgendwie. Muss ich mich aber entscheiden, so sind es Frühling und Herbst, ich mag die Übergänge, die diese Zeiten im Jahr beinhalten.
Im Frühling freue ich mich besonders wieder auf die knalligen, frischen Farben, das leuchtende Gelb, ein sattes Grün. Und die vielen Vögel, die wir wieder singen hören, die Schmetterlinge, die flattern und Bienen die summen. Alles erwacht aus dem Winterschlaf und lechzt nach Sonne und Wärme. Und eben diese Wärme mag ich auch, nicht zu viel, nicht zu wenig. Im Sommer ist es mir oft einfach zu heiss und ich mit meiner hellen Haut kann auch ohne Sonnenschutz nicht aus dem Haus. Im Frühling muss ich zwar auch bereits aufpassen, aber noch nicht ganz so arg. Und ich habe im Frühling Geburtstag 🙂
Und im Herbst liebe ich es, durch die verfärbten Wälder zu streifen, durch das Laub zu rascheln und dem goldenen Licht nachzuspüren. Fliegenpilze suchen im Wald, Spaziergänge mit einer atemberaubenden Fernsicht und Temperaturen, die doch noch richtig richtig warm sein können. Und in dieser Jahreszeit gibt es einfach die besten Äpfel. Nicht umsonst haben Kerl und ich im goldenen Herbst geheiratet. 🙂


Genug von mir, jetzt seid ihr an der Reihe!
Ich freue mich auf eure Kommentare und Beiträge. Lasst mir doch einen Link da, dann verlinke ich die Beiträge hier.

Geniesst noch euren Sonntag und ich wünsche euch eine tolle Woche!unterschrift


Wer sonst noch mitmacht:

wortgeflumselkritzelkram 

Advertisements

Veröffentlicht von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

5 thoughts on “[Wochenrückblick]: Den Blog mal etwas Blog sein lassen

  1. Hallo Nele 😉

    Das klingt doch nach einer tollen Woche. Und Pausen müssen auch mal sein.

    Ich mag am liebsten den Sommer. wenn ich wählen müsste. Ich liebe es einfach diese träge Hitze. Aber auch die langen tage. Aber wie du mag ich Frühling und Herbst ebenso. Vor allem der Frühling, aus den selben Gründen wie du 😉 Den Herbst mag ich weil auch noch mal alles bunt wird und die Tage mit dem Nebel find ich einfach toll, die sind noch anders als später dann im Winter. Da lassen sich tolle Bilder machen.

    Aber jetzt sehne ich mir den Frühling herbei, es war lang genug kalt und grau.

    Ih wünsch dir eine tolle neue Woche und hoffe für dich auf wenig stress!

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    Gefällt 1 Person

      1. Jep, Norwegen ist natürlich noch mal ein anderes Kaliber was die Tageslänge im Sommer angeht, dafür aber auch umgekehrt imWinter… das erde ja gar nicht gehen, für mich. Aber den Sommer stell ich mir da wirklich toll vor 😀

        Liebe Grüsse
        Alexandra

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s