[Leselaunen]: #15 – Schnee!

„Leselaunen“ ist eine Aktion von Lara, die immer Mittwochs auf ihrem Blog Bücherfantasien statt findet. Es ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben grad abläuft.
Diesmal kommt der Beitrag mal ausnahmsweise am Donnerstag.

Aktuelles Buch?

Nach wie vor lese ich „Die Knochenuhren“ von David Mitchell und ich bin ein ganzes Stück voran gekommen. Allerdings muss ich auch ziemlich konzentriert sein während des Lesens, da ich sonst wichtige Details verpasse.

die_knochenuhren

Ich bin echt begeistert von diesem Buch! Es ist schwer zu sagen, um was es genau geht, da es einfach um so vieles geht und man als Leser absichtlich im Dunkeln gelassen wird. Man weiss in etwa so viel, wie die Figuren. Aber nach und nach klärt sich alles auf, Verbindungen tauchen auf und die Puzzleteile setzten sich zusammen. Ganz grosses Kino, wirklich!

Momentane Lesestimmung?

So richtig gut. Gestern habe ich den ganzen Nachmittag mit Katze auf dem Sofa verbracht und gelesen, während draussen dichtes Schneegestöber herrschte.

Zitat der Woche?

»Entwurzelung«, erwidere ich, »ist das Gesetz des 21. Jahrhunderts.«
»Da ist was dran, darum sitzen wir auch so tief in der Scheisse. Wozu sich um einen Ort scheren, wenn man nirgendwo hingehört?«

– David Mitchell, Die Knochenuhren, S.403

Und sonst so?

Es schneit! Endlich! Ich liebe Schnee und ich finde es jedesmal aufs neue erstaunlich, wie er die Welt grad um ein paar km/h entschleunigt und den Lautstärkeregler drastisch runter dreht. Man bleibt doch einfach mal am Fenster stehen und schaut in das stete Fallen der Flocken, ein Lächeln schleicht sich auf das Gesicht und man spürt einfach nur eine tiefe Ruhe. Fast so, als würde man in die züngelnden Flammen eines Kaminfeuers gucken. Hypnotisch.
Und mein Skiurlaub ist auch gerettet. Ich hab grad vorhin die Webcam vom Skigebiet in Scuol angeguckt und musste einfach nur grinsen, dicker Nebel und Schnee! Dann können sie für übernächste Woche hoffentlich ein paar Pisten mehr präparieren und die Lifte laufen lassen. Ich freu mich!

Advertisements

Veröffentlicht von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

7 thoughts on “[Leselaunen]: #15 – Schnee!

  1. Hallo Nela,
    mir gefällt ja das Cover sehr gut. Ist das eher ein Spannungsroman?
    Den Schnee mag ich auch aber nur wenn ich nirgends hin muss. Alles ist dann so leise und ruhig. Obwohl gestern Abend hat es so gestürmt.
    Ich kann im Winter einfach besser und mehr lesen.
    Liebe Grüße und noch eine schöne Restwoche und vorallem viel Spaß beim Skifahren
    Kasin

    Gefällt 1 Person

    1. Hmmm, ich weiss gar nicht, wie ich das Buch einordnen soll. Auf der einen Seite ist es sehr realistisch, und dann aber doch irgendwie Fantasy. Als Spannungsroman würde ich es jetzt nicht bezeichnen.
      Ich hoffe, das hat dir irgendwie weiter geholfen…

      Gefällt mir

  2. Hallo Nela 🙂

    An Mitchell traue ich mich ja immer noch nicht so richtig ran, so sehr mich die Bücher auch interessieren. Die Geschichten wirken so komplex, und du meintest ja auch schon, dass du dich anstrengen und aufpassen musst. Vielleicht nehme ich mir die Knochenuhren oder den Cloud Atlas mal im Urlaub vor. ^^

    Liebe Grüße,
    Katja

    Gefällt 1 Person

  3. Moin Nela,

    toll, dass Dich Deine aktuelle Lektüre so begeistert, obwohl sie Dich auch ziemlich lagert beschäftigen scheint. Ich würde mich auch gern mal wieder so einem Buch widmen, aber mein Kopf ist so schon voll genug mit Dingen, dass mir leichte Kost gerade besser liegt. Vielleicht irgendwann im Laufe des Jahres. Oder des nächsten. Oder des … lassen wir das ^^

    Bei uns hier in Hamburg kam letzte Nacht ein bisschen Gefissel runter, aber das kann man ja keinen Schnee nennen. Schade eigentlich, ich würde Chase wahnsinnig gerne durch die weiße Pracht toben lassen. Heute war mit Sonne und blauem Himmel bei klirrend kalten Temperaturen das perfekte Wetter dafür. Nur der Schnee fehlte. Hmpf.

    Einen schönen Urlaub wünsche ich Dir jetzt schon mal, brich Dir nichts auf den Pisten 😉

    Liebe Grüße,
    Jess

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Nela,

    sorry, dass ich so spät dran bin mit vorbeischauen – meine letzte Woche war sehr trubelig. O.o

    Wie weit bist du denn mittlerweile bei „Die Knochenuhren“ – deine wenigen Worte haben mich ja doch neugierig gemacht. Ist das Buch ein Krimi oder ein Roman?

    Oh wie wunderbar von jemanden zu lesen, der den Schnee ebenso liebt wie ich! Ich finde es genau so toll, wenn die Welt weiß und ruhig wird und einfach der Winter etwas heller dadurch.

    „Man bleibt doch einfach mal am Fenster stehen und schaut in das stete Fallen der Flocken, ein Lächeln schleicht sich auf das Gesicht und man spürt einfach nur eine tiefe Ruhe.“–> Ich könnte den fallenden Flocken auch ewig zusehen – schade, dass es nur so selten schneit in Deutschland. 😦

    Alles Liebe,
    Anna

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s