[Rückblick-Ausblick]: Dezember 2016

In einem ruhigen Moment sitzen Katze und ich auf dem Sofa und lassen uns die Sonne auf den Pelz scheinen. Während ich langsam und konzentriert die Seiten meines Buches umblättere, schnurrt sie zufrieden vor sich hin und kuschelt sich noch etwas dichter an mein Bein.
Viel zu schnell ist nun auch der Dezember an uns vorbei geflogen. Ich war doch erst grad noch in Ulm am Weihnachtsmarkt. Und der Familiensonntag war doch auch erst grad gestern, oder? Die Weihnachtsgeschenke habe ich dieses Jahr noch rasch am 23. Dezember besorgt und gebastelt, die Pakete wurden viel zu spät los geschickt. Und nicht einmal Weihnachtsguetzli habe ich gebacken.
Erstaunlicherweise finde ich immer irgendwie Zeit mich meinen Büchern zu widmen, und seien es nur 10 Minuten vor dem einschlafen. Sie sind der Anker in dieser rasenden Zeit. Von daher eigentlich nicht verwunderlich, dass ich im August einer spontanen Idee gefolgt bin und beschlossen habe, über Bücher zu bloggen.
Ich weiss bis heute nicht genau, woher dieser Einfall kam, aber ich bin ihm einfach mal gefolgt und etwas Tolles ist daraus entstanden. Und ich bin euch unendlich dankbar, seid ihr mir so treu auf meinem Weg gefolgt und habt euch durch meine Unentschlossenheit und Planlosigkeit zu Beginn nicht abschrecken lassen.

Ich weiss, mein Blog steht noch ganz am Anfang, aber jedesmal, wenn sich ein Besucher hierher verirrt und ein paar Likes oder Gedanken da lässt, freue ich mich ungemein. Natürlich ist dies nicht der Hauptbeweggrund, warum ich meine Leidenschaft und meine Gedanken mit euch teile, aber seien wir mal ehrlich, würden wir alle keine Rückmeldungen und Kommentare zu unseren Beiträgen erhalten, so hätte die Mehrheit wahrscheinlich bereits die Segel gestrichen.
Und so freue ich mich auf die nächsten 365 Tage mit euch, die hoffentlich voller schöner Begegnungen, tollen Erlebnissen und vielen guten Bücher sind.

Am Ende des Beitrags gebe ich die Gewinner meines Buch Blind Dates bekannt, also haltet durch und kämpft euch durch all die Wörter!

Gelesene Bücher

Nun denn, werfen wir einen kurzen Blick zurück auf den Lesemonat Dezember, denn trotz wenig Zeit, habe ich ganze fünf Bücher gelesen und von diesen fünf Büchern möchte ich euch zwei unbedingt ans Herz legen.

Total überrascht war ich von Divna Omalijevs Roman „Danaé und die Weisse Hand“, hat es sich zuerst als Rezensionsexemplar zwischen meine aktuelle Lektüre geschoben, so entwickelte es sich bald zu einem absoluten Pageturner und Dauerbrenner. Die rasante und spannende Geschichte wird auf sehr humorvolle Art erzählt, so dass ich mit grosser Freude auf die nachfolgenden Bände warte. Ich überlege sogar, mir dieses Buch noch zusätzlich in der Taschenbuch Ausgabe anzuschaffen, da in dieser wunderschön gezeichnete, antike Karten zu finden sind. Und ich liebe einfach Bücher mit Landkarten drin.
Eine weitere Überraschung war für mich das Buch von Benedict Wells „Vom Ende der Einsamkeit“. Seine Sprache verzaubert und berührt und nach dem Zuklappen des Buches bleibt ein überwältigendes Gefühl zurück. Selten markiere ich in einem Buch so viele tolle Textstellen mit Post-its, doch hier reiht sich eins ans andere. Auch wenn ich den Einstieg in die Geschichte etwas zäh fand und erst ab Seite 100/150 so richtig gepackt wurde, hat die unglaubliche bewegende Liebesgeschichte dann alles wieder wett gemacht. „Vom Ende der Einsamkeit“ ist auch das einzige Buch meiner Weihnachtsleseliste, das ich wirklich gelesen habe. „Die Knochenuhren“ habe ich angefangen zu lesen und von David Mitchells Sprache bin ich schon ganz fasziniert.
Im Rahmen eines Gastbeitrages habe ich im Dezember zusammen mit Ramylu vom Lesemausblog ein Buch von Chris Fabry gelesen. „Mehr als mein Herz“ ist sicherlich ein spannendes Buch, das viele interessante Themen aufgreift, es gehört aber absolut nicht zu den Büchern, die ich mir selbst einfach so zum Lesen aussuchen würde. Zu stark schreckt mich die Engstirnigkeit und Vorhersehbarkeit christlicher Romane ab. Es war aber durchaus eine tolle Erfahrung und ich schätzte den Austausch über dieses Buch sehr.
Des weiteren habe ich im Dezember Kees van Beijnums Werk „Die Zerbrechlichkeit der Welt“ beendet. Und obwohl seine Sprache unglaublich poetisch und bildhaft ist und zum Lesen wirklich ein Genuss, so war es wohl das Buch, welches am wenigsten Eindruck hinterlassen hat, weder negativ noch positiv. Ganz im Gegensatz zu Lara Kessings Erstlingswerk „Windgeflüster in Fella“. Mit diesem Buch habe ich mich seit langem wieder einmal an eine Dystopie gewagt und wurde bitter enttäuscht. Die Protagonisten, wie auch der Handlungsort selbst bleiben viel zu blass und unbeseelt, so dass ich mich ganz oft einfach nur fragte „Warum?“

Neuzugänge

Ach herrje! Ich bin grad selbst etwas erschrocken, wie viele Neuzugänge es im Dezember gegeben hat, und nicht eines davon ist ein Weihnachtsgeschenk… Ich habe mir die alle selbst geschenkt…
„Das unerhörte Lebens des Alex Woods“ und „Das Geheimnis der Schneekirsche“ sind beides Rezensionsexemplare vom Bloggerportal und stehen eigentlich als nächstes an. Wahrscheinlich wandern sie mit in den Skiurlaub im Januar. Jenes von Astrid Lindgren habe ich mir aus Ulm mitgebracht und auf der Rückreise auch bereits angefangen zu lesen. Dadurch, dass es quasi ein Tagebuch ist, kann ich es aber gut einfach so zwischen durch mal lesen. Tja, und die anderen warten darauf, dass mein Bücherstapel kleiner und die Lust sie zu lesen grösser wird.

Rund um den Blog

Nun, ich denke, mein endgültiges Design ist so mehr oder weniger gefunden. Ich bin nach wie vor sehr glücklich mit diesem Theme und werde wahrscheinlich nur noch kleine Veränderungen und Schönheitskorrekturen vornehmen. Mit der Betonung auf Wahrscheinlich, da nie ganz sicher ist, ob ich mich doch noch um entscheide.
Nach wie vor beschäftige ich mich noch mit den Möglichkeiten von selbst gehosteten Websites und den Tarifplänen von WordPress. Allerdings bin ich mir noch unschlüssig, ob ich das überhaupt möchte und wie das finanziell aussehen würde. Irgendwie bin ich nach wie vor noch nicht bereit für diesen Schritt. Was habt ihr da für Erfahrungen? Hostet ihr eure Website selbst? Was sind Vor- und was Nachteile? Vielleicht bin ich ja im Januar schlauer, aber ich habe ja keinen Stress oder Druck.

Des weiteren werde ich wohl meinen Wochenrückblick etwas umstrukturieren, so dass ich mir nicht mehr so viele neue Fragen einfallen lassen muss. Ich bin da immer so schrecklich unkreativ. Wahrscheinlich werden es drei fixe Fragen werden, die sich jede Woche wiederholen. Aber lasst euch überraschen im Januar. Zusätzlich möchte ich Inlinkz ausprobieren, so dass ihr die Links zu euren Beiträgen eintragen könnt.
Ich werde diesmal auch den Beitrag zu den Neuerscheinungen für den Januar auslassen, da ich irgendwie keine Muse finde, mich diesbezüglich schlau zu machen. Und ganz ehrlich, bei der Menge an ungelesenen Büchern zu Hause, wage ich es auch gar nicht, mich nach neuen Büchern umzuschauen. Wahrscheinlich wird sowieso das ein oder andere Exemplar den Weg zu mir, und wahrscheinlich auch zu euch nach Hause finden.
Der geplante Beitrag zu meinen ausgemisteten Büchern wird wahrscheinlich erst im Januar erscheinen. Ich habe zwar sage und schreibe 16 Bücher aussortiert und irgendwie will ich diese auch los werden, allerdings ist der geplante Versand in ein neues zu Hause unglaublich teuer. Ein Paket bis 500g (und viele Bücher sind schwerer als 500g) kostet aus der Schweiz in die EU-Staaten unglaubliche 11.-CHF. Ich denke, da versteht ihr, dass ich nicht 16 Bücher verschicken kann, sonst bin ich ja nachher arm wie eine Kirchenmaus. Ich habe also noch nicht endgültig entschieden, wie ich da vorgehen möchte… Tauschen? Halbe halbe mit dem Porto? Mal sehen…

Ihr dürft allerdings sonst noch gespannt sein, was das neue Jahr alles so bringen wird. An Ideen mangelt es mir nicht. 🙂

Blind Date mit einem Buch

Wie versprochen, wurden gestern die Gewinner vom Buch Blind Date ausgelost und benachrichtigt. Kerl hat sich bereit erklärt, Glücksfee zu spielen und Kater hat vor dem Ziehen extra nochmals die Lose durcheinander gewirbelt. And the winners are:

blind_date_1

Buch Date Nummer 1 macht sich auf die Reise zu Laura vom Blog Im Bücherzelt. Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe ihr zwei seid euch auch sympathisch und es entsteht eine gute Beziehung.

blind_date_2

Buch Date Nummer 2 freut sich darauf, Jessi vom Blog xobooksheaven kennen zu lernen. Ich hoffe auch hier entsteht eine tolle Freundschaft zwischen euch zweien und ihr seid euch wohlgesonnen.

Welche Bücher sich in den Paketen verstecken, verrate ich natürlich nicht, da es sonst ja keine Überraschung mehr ist. Ich denke, ihr werdet aber sicher zu gegebener Zeit näheres über die Buchpakete erfahren, und zwar auf den Blogs der Gewinnerinnen. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, zu erfahren, wie das erste Kennen lernen verlaufen ist.

Nun aber genug Rückblick und Ausblick meinerseits. Geniessen wir noch die letzten Tage zwischen den Jahren und hoffen auf das Beste für 2017.unterschrift

Advertisements

Veröffentlicht von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

2 thoughts on “[Rückblick-Ausblick]: Dezember 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s