[Leselaunen]: #13 – Endspurt

„Leselaunen“ ist eine Aktion von Lara auf ihrem Blog Bücherfantasien. Es ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben grad abläuft.

Aktuelles Buch?

Mein aktuelles Buch … tja, welches ist dies denn nun? Ich bin wieder einmal in einer Phase, wo ich gleich mehrere Bücher parallel lese. Ich weiss nicht recht, ob ich das tue, weil mich keines der Bücher richtig packt, oder weil einfach alle so gut sind, dass ich mich nicht nur für eines entscheiden kann. Und dann sind da auch noch ein paar Rezensionsexemplare, die sich irgendwie dazwischen schieben.

currently_read_klein

Also, aktuell lese ich vier (ja, vier!) Bücher gleichzeitig. Benedict Wells und David Mitchell lagen schon ganz lange auf meinem Bücherstapel und ich habe mir auch vorgenommen, sie in der Weihnachtszeit zu lesen. Ich denke, „Vom Ende der Einsamkeit“ werde ich auch sicher dieses Jahr noch beenden, an den „Knochenuhren“ werde ich wohl noch etwas länger sitzen, einfach wegen des Umfangs. Über 800 Seiten, so einen dicken Schinken habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Und dann ist die Schrift auch noch so klein… Allerdings ist es auch sehr unterhaltsam und spannend geschrieben. Da werden die Seiten wahrscheinlich nur so fliegen.
„Vom Ende der Einsamkeit“ ist da von der Art her ganz anders, irgendwie nachdenklicher und gefühlvoller. Das Buch von Benedict Wells ist wirklich voller Gefühl und Tragik. Und es sind so viele wunderbare Zitate darin, Post-it reiht sich an Post-it.
Das Buch von Astrid Lindgren habe ich mir letzten Freitag in Ulm besorgt. Natürlich konnte ich nicht an der kleinen feinen Buchhandlung in der Nähe des Münsterplatzes vorbei laufen… Auf der Zugfahrt zurück in die Schweiz habe ich dann auch gleich mit der Lektüre begonnen und meine Verehrung für diese Frau wächst mit jeder gelesenen Zeile. In „Die Menschheit hat den Verstand verloren“ dokumentiert Lindgren mit Zeitungsartikeln und ihren eigenen Erlebnissen und Gedanken den zweiten Weltkrieg aus ihrer ganz persönlichen Sicht. Und die Beobachtungsgabe und der Scharfsinn dieser Frau sind einfach nur beeindruckend.
Bisher nicht wirklich begeistern konnte mich „Windgeflüster in Fella“, weder der Schreibstil noch die Geschichte empfinde ich als sonderlich packend. Vielleicht bin ich schon etwas zu alt für dieses Jugendbuch, oder Dystopien sind einfach nicht mein Genre… Ich weiss es nicht. Es tut mir allerdings fast etwas Leid für Lara Kessing, die so nett an mich heran getreten ist und mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Naja, man soll den Tag ja bekanntlich nicht vor dem Abend loben, vielleicht vermag mich das Buch noch zu überraschen.

Aktuelle Lesestimmung?

Meine Lesestimmung ist nicht schlecht, mal abgesehen davon, dass ich meine Zeit zwischen vier Büchern aufteilen muss. Ok, ich muss nicht, aber ich mach es.

Zitat der Woche?

»Dass ich auf einem Planeten war, der mit unglaublicher Geschwindigkeit durchs All schoss, kam mir ebenso erschreckend vor wie der neue, verstörende Gedanke, dass es unvermeidlich war zu sterben.«

-Benedict Wells, Vom Ende der Einsamkeit, S.55

Und sonst so?

Der Stress lässt nach. Ich muss noch morgen Donnerstag arbeiten und dann habe ich gaaanz viel Freizeit, bis ich am 29. wieder antraben muss. Natürlich stehen auch die üblichen Weihnachtsfeierlichkeiten mit der Familie an, aber ansonsten wird die freie Zeit wahrscheinlich mehrheitlich zum Lesen genutzt werden.
Und auch die Weihnachtsgeschenke sind so gut wie besorgt, einpacken muss ich sie noch und Weihnachtspost verschicken sollte ich auch schon lange… Das wird wohl heute erledigt werden.
Gestern habe ich sogar bereits mein Bücherregal ausgemistet, so wie ich das in meinem Beitrag zur Montagsfrage angekündigt habe. 16 Bücher will ich loswerden, zwei hat sich bereits meine Mama geschnappt und die restlichen 14 werde ich euch dann mal zwischen Weihnachten und Neujahr vorstellen.

Und darf ich euch auf mein Gewinnspiel aufmerksam machen? Zwei Buchblind Dates warten darauf, euch näher kennen zu lernen. Ihr habt noch bis am 26.12. um 18Uhr Zeit in einen der Lostöpfe zu hüpfen.unterschrift

Advertisements

Verfasst von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

10 Kommentare zu „[Leselaunen]: #13 – Endspurt

    1. Huhu Corly,
      Danke für deinen Besuch. 🙂
      Geschenke einpacken braucht irgendwie auch immer seine Zeit, man will es ja schön machen.
      Es ist auch kein muss, bei meinem Gewinnspiel mitzumachen. Jeder, wie ihm beliebt.
      Herzlich, Nela

      Gefällt mir

  1. Hallo Nela,
    uih Fella lese ich auch bald, dann bin ich ja mal gespannt. Zwar bin ich aus dem Jugendbuchalter schon ewig raus aber lesen tue ich doch sehr gerne besonders wenn es mit einer Dystopie verbunden ist. Brauche ich manchmal einfach bei all den Thriller und Krimis 😉
    Weihnachten wird bei uns noch ganz traditionell gefeiert. Unsere Kleine ist erst 10, da muss noch das ganze Procedere aufgefahren werden, inklusive Oma, Opa, Pat, God, viel Essen und natürlich – Geschenke.
    Wünsche Dir schöne Weihnachten und komm gut in das neue Jahr.
    Bis bald dann mal
    Liebe Grüße
    Kerstin – Kasin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s