[Wochenrückblick]: von der Putzwut und der Befriedigung danach

Hei, dies Woche ging vorbei wie im Flug, es ist bereits wieder Sonntag und der nächste Wochenrückblick ist fällig.
Für alle, die diesmal gerne mitmachen möchten, erkläre ich nochmals kurz, wie es funktioniert. Jeden Sonntag beantworte ich in der Rubrik Wochenrückblick drei Fragen. Dabei dreht sich eine der Fragen immer um das Thema Bücher, lesen ect. und eine zweite Frage widme ich immer dem Leben hinter dem Blog. Die dritte Frage vertieft entweder eine der beiden vorhergehenden oder widmet sich einem komplett anderen Thema.
Ihr seid nun herzlich eingeladen diese drei Fragen ebenfalls zu beantworten und mir euren Beitrag in den Kommentaren zu verlinken.
Am Ende des Beitrags findet ihr die Fragen, die ich in der darauffolgenden Woche beantworten werde, falls ihr euren Beitrag mal ein, zwei Tage im voraus vorbereiten wollt.

Alles klar soweit? Wunderbar, dann beginne ich mal mit den Antworten zu den drei Fragen dieser Woche:

Wie war deine Woche? Gab es Highlights? Oder Tiefpunkte?

Meine Woche war einfach nur stinknormal. Ich hatte von Dienstag bis Freitag frei (ok, doch nicht so eine normale Woche), da ich jetzt am Wochenende und nächste Woche richtig viele Stunden arbeiten werde.
Das war aber grad mal gut, so konnte ich ganz viel liegen gebliebenes abarbeiten. Am Dienstag kam meine Mama noch vorbei und half mir die Küche auf Hochglanz zu polieren. Kerl ist da ja meist nicht so motiviert zu, also habe ich meine Mama gefragt. Zu zweit machen solche Aktionen halt einfach mehr Spass. Und so sauber war/ist meine Küche schon lange nicht mehr gewesen. Nicht dass ich ein Schmutzfink bin, aber Mama nimmt es einfach nochmals eine Spur gründlicher und genauer.
Und mit Putzwut ging es am Mittwoch gleich weiter, da habe ich noch den Rest der Wohnung auf Vordermann gebracht, staubgewischt, gesaugt… Das übliche Programm halt.
Und ich liebe ja das Gefühl, wenn man etwas geleistet hat und alles ordentlich und sauber ausschaut. Nur leider ist diese Ordnung ganz oft viel zu schnell wieder verflogen…
Donnerstag und Freitag habe ich mich dann ganz meinem Blog gewidmet und viele Beiträge vorbereitet und Fotos gemacht. Endlich habe ich auch ein paar Dinge in der Rubrik Buchgeplauder zu „Papier“ gebracht, die mir schon länger im Kopf rum spuken. Ihr dürft also gespannt sein.

Gibt es neues von deinem Bücherregal?

Ja, in der Tat. Es sind wieder viel zu viele neue Bücher eingezogen… So ist mein Exemplar von Paulo Coelho’s „Die Spionin“ endlich bei mir eingetroffen (ok, das habe ich mir schon im Oktober vorbestellt) und aus der Buchhandlung meines Vertrauens habe ich mir „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells besorgt. Dann hab ich auch noch ein Buch von Elif Shafka entdeckt und mein erster Murakami steht nun auch im Bücherregal.
Ich kanns nicht lassen, es ist, als würden mich all diese Bücher anflehen „Gib uns ein zu Hause Nela!“

Liest du Bücher über Weihnachten, oder solche, wo das Weihnachtsfest eine wesentliche Rolle spielt?

Nein, eigentlich nicht. Wobei die Betonung auf eigentlich liegt. Ich habe mir nämlich grad kürzlich ein Buch von Agatha Christie bestellt „Hercule Poirots Weihnachten“. Allerdings nicht, weil es um Weihnachten gehts, sondern weil ich früher alles, was die Bibliothek an Agatha Christie Büchern hergegeben hat, verschlungen habe. Und nun hatte ich einfach wiedermal Lust auf eines ihrer Bücher.
Ansonsten habe ich wirklich keine Bücher im Regal stehen, wo die Handlung explizit um Weihnachten rum spielt oder irgendwie anders weihnächtlich geartet ist.


So, das war es von meiner Seite. Nun kommen wir zu den Fragen für nächste Woche. Wie gesagt, ihr beantwortet in eurem Beitrag die selben drei Fragen wie ich eben, die drei folgenden Exemplare sind für den 4. Dezember bestimmt.

  1. Und wieder ist eine Woche rum. Wie ist es dir so ergangen?
  2. Wie entscheidest du, ob du ein Buch lesen möchtest, oder eben nicht? Gibt es da bestimmte Kriterien, oder hörst du auf deinen Bauch?
  3. Besuchst du Weihnachtsmärkte? Welcher ist dein persönlicher Favorit und warum?

unterschrift

Advertisements

Verfasst von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

4 Kommentare zu „[Wochenrückblick]: von der Putzwut und der Befriedigung danach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s