[Leselaunen]: #10 – eine Überraschung & eine Enttäuschung

Leselaunen ist eine Art Zwischenbericht, wodurch ich euch wissen lasse, wie mein Leseverhalten so ist und mein persönliches Leben grad abläuft. Neu findet die Aktion auf dem Blog von Lara statt. Guckt doch mal auf Bücherfantasien vorbei.

Aktuelles Buch?

todesrosenMomentan lese ich grad drei Bücher gleichzeitig, was ich eigentlich nicht mehr so oft mache. Für die Buchmesseblueschallenge nahm ich mir ein Buch vor, dass schon über vier Jahre auf meinem Bücherstapel liegt und ich weiss jetzt auch, warum das so ist. „Todesrosen“ von Arnaldur Indridason glänzt nicht gerade mit Spannung, dafür wird lang und breit darüber lamentiert, wie sehr sich die Welt doch veramerikanisiere … Darum habe ich dann auch mit zwei weiteren Büchern begonnen und zwar „Die Zerbrechlichkeit der Welt“ von Kees van Beijnum, das ganz zarte und feine Töne anschlägt, sowie „Libellen im Kopf“ von Gavin Extence, welches mich wirklich überrascht und gepackt hat. Ein tolles Buch!

Momentane Lesestimmung?

Ich geniesse grad ein paar freie Tage und komme zügig voran mit lesen. Ich hole jetzt quasi meine Lesestunden für nächste Woche vor, da ich dann wahrscheinlich neben der Arbeit nicht so viel Energie dafür haben werde.

Zitat der Woche?

»Das ist ein urmenschliches Problem […]: diese Fähigkeit, in mehreren Zeiten gleichzeitig zu leiden – die Vergangenheit zu beklagen, an der Gegenwart zu verzweifeln und die Zukunft zu fürchten.«

Gavin Extence, Libellen im Kopf, S.202

Und sonst so?

Ich bin grad ganz schön kaputt, da ich vor ein paar Minuten erst mit dem Wohnungsputz fertig geworden bin. Dafür ist jetzt alles wieder ordentlich. Morgen werde ich mich dann noch an die Adventsdeko machen. Hat grad wer eine Idee für einen nicht ganz so klassischen Adventskranz?
Sonst gibt es nicht so viel zu berichten, es läuft alles in seinen gewohnten Bahnen, was grad ganz gut und gemütlich ist.

Wie schauts in eurem (Lese-)Leben grad so aus?unterschrift

Advertisements

Veröffentlicht von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

6 thoughts on “[Leselaunen]: #10 – eine Überraschung & eine Enttäuschung

  1. Auch deine Bücher kenne ich nicht 🙂

    Als Inspirationen für Adventskränze kannst du gut bei Depot nachgucken, da sind immer welche als Deko ausgestellt und die sind wirklich schön 🙂 Du kannst ja einen Kranz aus Kugeln machen und die Kerzen dazwischen stellen, ist schwer zu erklären, aber wie gesagt ist Depot immer voll die gute Inspiration bei so was 😀

    Liebst, Lara.

    Gefällt 1 Person

    1. Das stimmt, im Depot findet man immer wieder ganz tolle Dekosachen. Allerdings wollte ich mir nicht allzu viele neue Sachen anschaffen. Ich habe erst grad kürzlich ausgemistet. 🙂
      Aber die Idee mit den Kugeln finde ich schon mal gut.

      Gefällt mir

  2. Hallo Nela, Arnaldur Indridason habe ich vor langer Zeit gelesen, aber ein anderes Buch – ich mochte seinen Stil sehr aber Du hast recht – er schreibt wirklich sehr langatmig.
    Mein Adventkranz mache ich dieses Jahr aus einem Holzbalken – also nicht so einen riesigen, sondern so dass gerade die Kerzen darauf passen – Rinde an den Rand – mit Draht umwickelt – fertig 🙂
    Dir fällt bestimmt etwas ein. Liebe Grüße und eine tolle Woche für Dich
    Kasin

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Kasin!
      Ich habe auch schon andere Bücher von ihm gelesen, die mir wesentlich mehr zusagten, als jetzt dieses.
      Deine Adventskranz-Variante tönt also auch sehr interessant. Ich werde mich morgen mal in den Geschäften umschauen und inspirieren lassen. 🙂
      Herzlich, Nela

      Gefällt mir

  3. Moin Nela,

    Sonntagnachmittag und ich komme endlich dazu, die anderen Teilnehmer der aktuellen Leselaunenwoche zu besuchen 🙂 Da schaue ich natürlich auch bei Dir mal vorbei.

    Die Bücher von Indridason sind mir schon mehrfach über den Weg gelaufen, aber irgendwie konnte mich keiner der Klappentexte bisher so überzeugen, dass ich tatsächlich eines gelesen hätte. Gibt es einen Titel, den Du ganz besonders empfehlen kannst?

    Oh ja, der Hausputz – das kenne ich gut. Ich habe gestern den ganzen Tag mit meinen beiden besten Freundinnen bei mir geräumt, gewuselt, geputzt und endlich mal wieder eine Art Grundordnung reinbekommen. Habe ich in den letzten Monaten sehr schleifen lassen aufgrund eines akuten depressiven Schubs im Mai, von dem ich mich immer noch nicht ganz erholt habe. Aber es geht bergauf, und gestern Abend waren wir alle ganz schön geschafft, aber auch zufrieden. Ein gutes Gefühl 🙂

    Ich wünsche Dir noch einen wunderbaren Adventssonntag mit viel Lesezeit,
    liebe Grüße,
    Jess

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Jess,
      ich frage mich also auch gerade ein bisschen, was ich an seinen Büchern so toll gefunden habe… Ich kann mich noch erinnern, dass ich Gletschergrab ganz gut fand. Ansonsten fällt mir grad keines ein, ich müsste aber nochmals in meinem Bücherregal stöbern, wenn ich nach Hause komme.
      Es gibt einem irgendwie schon etwas Befriedigung, wenn man sieht, was man alles geschafft hat, gell? Aber zu Beginn ist es halt immer ein riesen Berg…
      Auch dir einen ganz tollen Erst Adventssonntag!
      Herzlich, Nela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s