[Wochenrückblick]: diesmal in vorgefertigter Form – und nun auch mit Update

Immer wieder Sonntags folgt an dieser Stelle ein kurzer Wochenrückblick meinerseits. Gerne seid ihr eingeladen mitzumachen und die drei Fragen ebenfalls zu beantworten. Weitere Info’s findet ihr hier.

Als erstes grad vorweg, diese Woche musste ich den Beitrag bereits am Samstag vorbereiten, da ich den ganzen Sonntag auf einer kleinen Schweizerreise bin. Dazu werdet ihr aber mehr unter dem ersten Punkt finden. Wahrscheinlich werde ich diesen Punkt dann auch nochmals nachbearbeiten am Montag. 🙂

Erzähl uns von deiner Woche. Was hast du so erlebt?

Wie bereits in der kurzen Einleitung erwähnt, bin ich am Sonntag auf einer kleinen Schweizerreise. Kerl hat Firmenausflug/Weihnachtsausflug und die Anhängsel dürfen ebenfalls mit. So brechen wir früh am Sonntagmorgen auf mit dem roten Pfeil (ein historischer Zug) in Richtung Luzern, von wo aus es mit dem Schiff weiter geht nach Vitznau. Dort besteigen wir die Zahnradbahn auf die Rigi (ich war noch nie dort oben…), wo wir auch zu Mittag essen. Am Nachmittag erfolgt dann die Rückfahrt nach Arth-Goldau, wo uns der rote Pfeil wieder in Empfang nimmt und sicher nach Hause bringt.
Ihr seht, ich bin ziemlich beschäftigt heute, darum ist dieser Beitrag auch vorbereitet. Ich werde euch aber sicher noch näheres berichten und Fotos zeigen. 🙂

Update: Der Ausflug war richtig toll und wir hatten soooo Glück mit dem Wetter. Der Nebel löste sich im Laufe des Morgens auf und so fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein im Bahnhof Luzern ein.
Die Reise mit dem roten Pfeil war also auch sehr aufregend. Es rüttelt und schüttelt und die Geräuschkulisse ist auch dementsprechend. Wir hatten auch die Möglichkeit vorne im Führerstand beim Lokführer mitzufahren und ihm Fragen zustellen, was ich natürlich ausgiebig auskostete. Das ist einfach ein ganz besonderes Erlebnis und mein Highlight des ganzen Ausfluges.
Von Luzern ging es wie gesagt mit dem Schiff weiter in Richtung Vitznau. Das war eine etwas kalte und zugige Angelegenheit. Auch auf dem Rigi war es mehr als windig und somit gefühlte minus 15 Grad kalt. Da kam uns die wärmende Suppe und das leckere Vier-Gänge-Menü grad recht. Allerdings wurde dann unsere Rückfahrt von der Rigi durch einen Baum auf den Fahrleitungen etwas verzögert, wir kamen aber alle unversehrt in Arth-Goldau an, wo uns der rote Pfeil wieder in Empfang nahm und nach Hause chauffierte.

In welchem Buch liest du gerade? Würdest du es weiter empfehlen aufgrund dessen, was du bis jetzt gelesen hast?

Zur Zeit lese ich zwei Bücher parallel, „Todesrosen“ von Arnaldur Indridason liegt seit beinahe fünf Jahren auf meinem Bücherstapel und ich kann ehrlich auch nachvollziehen warum. Bis jetzt hat es mich noch nicht gepackt und ich würde es definitiv nicht weiterempfehlen.
Das zweite Buch ist „Die Zerbrechlichkeit der Welt“ von Kees van Beijnum. Ich bin noch nicht sehr weit, aber seine feine, poetische Sprache gefällt mir sehr gut. Und ausserdem finde ich Bücher, die in Japan spielen immer äusserst interessant aufgrund der fremden Kultur und Gepflogenheiten. Dieses Buch würde ich also schon viel eher weiterempfehlen.

Bald ist der erste Advent. Gibt es in deiner Familie ein besonderes Ritual in dieser Zeit? Oder alternativ, was macht für dich diese Zeit besonders?

Ja der liebe Advent… ausser dass wir die erste Kerze des Adventskranzes anzünden und die Wohnung bereits etwas weihnächtlich dekorieren, gibt es eigentlich keine besonderen Rituale in unserer Familie.
Meist wird aber in der Adventszeit die Weihnachtsbäckerei eröffnet und allerlei köstliche Guetzli, Keckse und Kuchen gebacken.
Was ich besonders schön finde, an der Adventszeit ist, dass sich die Menschen versuchen die dunkle Zeit mit vielen Lichtern und Kerzen zu vertreiben. Fast überall hängt ein Lichtlein im Fenster und alles erstrahlt in warmen Farben. Die Städte erstrahlen in ihren Weihnachtsbeleuchtungen, es gibt heisse Marroni zu kaufen und Punsch zu trinken. Irgendwie empfinde ich diese Zeit als sehr gemütlich und behaglich.


So und nun noch einen Ausblick auf die Fragen für nächste Woche. Falls ihr Ideen für Fragen habt, dürft ihr mir diese gerne in die Kommentare schreiben.

  1. Wie war deine Woche? Gab es Highlights? Oder Tiefpunkte?
  2. Gibt es neues von deinem Bücherregal?
  3. Liest du Bücher über Weihnachten, oder solche, wo das Weihnachtsfest eine wesentliche Rolle spielt?

unterschrift

Advertisements

Veröffentlicht von

Ich liebe Bücher, Katzen und Menschen. Und zwar in dieser Reihenfolge. Ausserdem koche und backe ich sehr gerne und liebe es auf Entdeckungsreise zu gehen.

2 thoughts on “[Wochenrückblick]: diesmal in vorgefertigter Form – und nun auch mit Update

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s