Leckeres | Alles Zimt oder was?

Ich bringe ja gerne das eine oder andere an kulinarischen Leckereien von meinen Reisen mit nach Hause, man erinnere sich nur an die leckeren Frühstücks-Waffeln aus Norwegen. In Schweden war ich selbst jedoch noch nie, aber nach diesen leckeren Zimtschnecken hätte ich also durchaus Lust noch andere kulinarische Köstlichkeiten direkt vor Ort zu testen.

Aber zurück zu unseren leckeren Zimtschnecken.

So geht’s:

zimtschnecken1500gMehl
½ Esslöffel Salz
1 Esslöffel Zimt
½ Teelöffel Kardamonpulver
50g Rohrzucker
15g Würfel Hefe (oder 1 Päckli Trockenhefe)
60g weiche Butter, in Stücken
2½dl Milch
Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gutzimtschnecken2 mischen. Falls ihr Trockenhefe verwendet diese ebenfalls mit den trockenen Zutaten vermengen. Verwendet ihr die Würfel Hefe so wie ich, löst ihr diese gut in der Milch auf.
Dann gebt ihr die Butter und die Milch zur Mehl-Mischung dazu und knetet alles zu einem schönen glatten Teig. Ihr dürft ihn ruhig ca. 10 Minuten kneten, damit sich schöne Luftblasen bilden können.
Nun legt ihr den Teig in eine saubere Schüssel, deckt ihn mit einem sauberen, feuchten Geschirrtuch zu und lasst ihn bei Zimmertemperatur auf das Doppelte aufgehen.

zimtschnecke4Inzwischen bereiten wir einmal die Füllung für die Zimtschnecken zu.
125g weiche Butter
, in Stücken
125g Rohrzucker
2 Esslöffel Zimt
2 Esslöffel Mehl
Alles in einer Schüssel gut verrühren, bis die Masse luftig weich und cremig ist.

Wenn der Teig auf das doppelte aufgegangen ist, können wir weitermachen. Zuerst mischt ihr etwas Zucker mit Mehl und bestreut damit die Arbeitsfläche. Darauf wallen wir gleich unseren Teig aus. Achtet darauf, dass ihr nicht zu viel aber auch nicht zu wenig nehmt. Nehmt ihr zu viel, so halten eure Zimtschnecken nicht richtig zusammen, was mir passiert ist. Nehmt ihr zu wenig, so klebt das ganze etwas.
Also, auf dem Zucker-Mehl-Gemisch wallt ihr nun den Teig zu einem Rechteck aus, ca. 40x50cm. Darauf verteilt ihr nun die vorbereitete Füllung. Achtet darauf an den Seiten immer etwa einen Rand von 1cm zu lassen.

Von der Längsseite her wird das ganze nun aufgerollt und anschliessend mit einem Brotmesser ohne Druck in ca. 4cm breite Stücke geschnitten. Diese platziert ihr auf einem oder zwei mit Backpapier belegten Blechen und drückt sie am Schluss ganz leicht mit der Hand etwas flach.

zimtschnecke6zimtschnecke7

Backen:

Die Zimtschnecken werden in den kalten Ofen geschoben und bei 180°C Heissluft ca. 30 Minuten gebacken. Da mein Ofen noch ein altes Modell ist und nur Ober- und Unterhitze zur Verfügung hat, habe ich die Zimtschnecken die ersten 20 Minuten bei 200°C gebacken und für die letzten 10 Minuten auf 180°C runter gestellt.
Nach 30 Minuten nehmt ihr die Zimtschnecken aus dem Backofen und lässt sie etwas abkühlen.

Glasieren:

Für die Glasur benötigt ihr 100g Puderzucker und 2-3 Esslöffel Milch. Dies verrührt ihr in einem Schüsselchen, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind und die Glasur gleichmässig über den Löffelrücken fliesst. Sie sollte nicht zu dünnflüssig sein.
Nun bestreicht ihr die noch etwas warmen Zimtschnecken damit und lässt sie anschliessend noch fertig auskühlen.

Guten Appetit sag ich da nur noch!

zimtschnecken8zimtschnecken9

Advertisements