Schweizer Buchpreis 2018 | Die fünf Nominierten

Es ist wieder einmal soweit. Nicht nur die Shortlist des Deutschen Buchpreises ist bekannt, auch die fünf Nominierten des Schweizer Buchpreises wurden verkündet.Der Schweizer Buchpreis wird in diesem Jahr übrigens bereits zum 11. Mal vergeben. Die Preisverleihung wird im Rahmen vom Literaturfestival BuchBasel am 11. November statt finden. 

Weiterlesen

Montagsfrage | #42 – Die Sache mit den Buchverfilmungen

Einen schönen Montagmorgen allerseits! Mein Urlaub ist nun definitiv zu Ende. Nach einer etwas komplizierten Heimreise mit etlichen Verspätungen und Gehetze durch den Flughafen in Oslo bin ich am Samstag Nachmittag gesund und munter in Zürich gelandet. Katze und Kater haben sich sehr gefreut mich wieder zu sehen und so war der ganze Sonntag mit…

Weiterlesen

Montagsfrage | #41 – Lesen vs. hören

Guten Morgen allerseits! Lange ist es her, dass es auf diesem Blog die letzte Montagsfrage gegeben hat. Ich musste bis in den März zurück schauen, um heraus zu finden, bei welcher Nummer ich stehen geblieben bin. Seit März ist auch so einiges passiert bei der Montagsfrage. So hat Svenja das Zepter an Antonia von Lauter…

Weiterlesen

Plauderecke | dem guten Gefühl entgegen

Jeder kennt sie, diese Tage, die einfach nicht so recht wollen. Die weder Fisch noch Vogel sind und sich nicht entscheiden können, ob der Himmel nun blau oder grau sein soll. Tage, wo man sich überlegt, ob man beim ersten Weckerklingeln aufstehen mag, oder nicht doch noch ein Stündchen liegen bleiben soll.

Weiterlesen

In eigener Sache | zwei Jahre Livricieux

Es ist wieder einmal so weit, der Bloggeburtstag steht an. Und wie das so typisch ist für mich, wäre er auch beinahe vergessen gegangen. Im Juli habe ich mir noch gross Gedanken gemacht, was ich euch den Spezielles, Besonderes, Aussergewöhnliches präsentieren könnte. Das ging von einer Postkartenverlosung bis hin zu den lustigsten Suchbegriffen auf meinem…

Weiterlesen

Unterwegs | auf den Spuren von Peter Stamm’s Romanfigur

»Je flacher das Gelände wurde, desto unwegsamer war es. Der von Rinnen durchzogene Karts wirkte wie ein zu Stein erstarrtes wogendes Meer. Überall in den zerklüfteten Karren waren Spalten, manche waren viele Meter breit und tief. An anderen Stellen gab es sanfte Rücken, die unvermittelt schroff abfielen oder in schmalen Kämmen oder Graten endeten, die Thomas nur rittlings zu überqueren wagte. Der scharfkantige Fels zerkratzte ihm die Hände und schnitt in seine Knie.«

Weiterlesen

Plauderecke | 10 Dinge, die ich am Sommer mag

Die Sonne brennt von einem stahlblauen Himmel, wir sehnen uns nach Abkühlung und geniessen gleichzeitig die langen Tage. Der Sommer gehört zu den beliebtesten Jahreszeiten, da brauche ich gar nicht lange drum herum reden. Was den Sommer für mich so besonders und toll macht, zeige ich euch heute mit den 10 Dingen, die ich am…

Weiterlesen